www.TECHNIK-ELEKTROAUTO.de

Hybridfahrzeuge die Alternative zum Elektroauto




Hybridfahrzeuge - Die zwischenzeitliche Alternative

Hybridfahrzeug

Derzeitig ist die Autotechnik auf einem sehr hohen Niveau, wenn man sie von den Anfängen der Automobilentwicklung an betrachtet. Doch ständig bringt die Autotechnik Verbesserungen auf den Markt. Schneller, wendiger, sportlicher, sicherer, komfortabler, sparsamer und nach Möglichkeit umweltfreundlich sollen die Autos der Zukunft sein. Nur sind unsere heiß geliebten Benziner, an denen man(n) so gern herum schraubt, alles andere als sanft zu unserer Umwelt. Aus diesem Grund sucht man in der Autotechnik nun seit Jahren nach einer effektiven Alternative zu dem altbewährten und zuverlässigen aber stinkenden Verbrennungsmotor. Das Elektroauto hat zuwenig Kilometerleistung.. Des halb wurden Kombinationen z.B. aus Elektroauto und Verbrenner entwickelt


Aus diesem Grund schreit man in der Autotechnik aber vor allem auch in der Politik, auf Grund von Rohstoffknappheit und Klimawechsel, förmlich nach einer alternativen Antriebsmethode, die den Benziner effektiv ersetzt. Wünschenswert für die Autotechnik, sowie unsere Umwelt wäre hierbei der Einsatz von Elektroautos. Jedoch hapert da die Autotechnik an einigen Stellen was die Praxis angeht. Sie sind zu langsam, zu schwer, entladen sich zu schnell, die Akkumulatoren haben einen zu schnellen Verschleiß und sind viel zu teuer und die Autotechnik gibt Unsummen dafür aus, passende und langhaltende Akkus für das Elektroauto zu entwickeln, was den Preis des momentanen Spitzenreiters der Autotechnik, den Lithium-Ionen-Akku, heftig in die Höhe treibt. Es bleibt abzuwarten, ob die Autotechnik es schafft, dieses Problem in den Griff zu bekommen. Sei es nun durch eine Senkung des Lithium-Gehaltes in den Akkus oder durch andere Möglichkeiten, an denen in der Autotechnik stetig gearbeitet wird.


Benzin- und Elektroauto

Eine bestehende Zwischenentwicklung in der Autotechnik vom Benziner zum Elektroauto, ist das Hybridfahrzeug. Mit Hilfe des Hybridantriebes, also ein Antrieb aus einem Elektromotor und zum Beispiel einem Benzinantrieb, soll der Kraftstoffverbrauch deutlich zu gesenkt werden und die Leistungen beider Antriebstechniken, sollen sich effizient ergänzen. So wird zum Beispiel die überschüssige Energie des Verbrennungsmotors über einen speziellen Generator zur Akkuaufladung genutzt und sobald lediglich eine niedrige Antriebsleistung gebraucht wird, schaltet der Verbrennungsmotor ab. Eine interessante und effektive Erfindung der Autotechnik, um den Energieverbrauch eines Fahrzeugs zu senken. Nur reicht diese Entwicklung nicht aus, um den gewünschten Effekt für die Umwelt zu bescheren. Jedoch muss man sagen, dass sie derzeit zu den umweltfreundlichsten Fahrzeugen gehören sowie die Fahrzeuge mit Autogas, die die Autotechnik auf den Markt gebracht hat. Wie die Autotechnik der Zukunft aussieht, ist schwer zu sagen, da immer wieder neue Entwicklungen auf den Markt kommen und man in der Autotechnik stetig forscht.


Von einem kann man jedoch auf jeden Fall ausgehen. Nämlich davon, dass der Verbrennungsmotor vermutlich schon in wenigen Jahren Geschichte sein wird. In der Autotechnik arbeitet man hart daran, das umzusetzen und wenn die Autotechnik es schafft, bestehenden Probleme auszumerzen oder zumindest auf ein Minimum zu verringern, dann sollte man diese Entwicklung der Autotechnik grundsätzlich schon zu Gunsten unserer Umwelt und dem größer werdenden Mangel an Rohstoffen begrüßen.


Zufällig ausgewählte Seiten:
Der Anwalt für Steuerrecht in Düsseldorf
Alles Wichtige zum Thema Elektropolieren finden Sie bei POLIGRAT GmbH