www.TECHNIK-ELEKTROAUTO.de

Elektroauto Historie - die Entwicklung der Elektroautos




Elektroauto Historie - Die Geschichte der Elektroautos

Hiostorie

Obwohl das Elektroauto als Neuentwicklung gilt, gibt es Ansätze und Entwicklungen des elektrisch betriebenen Fahrzeugs bereits seit über 100 Jahren. Beinahe ebenso lange, wie es den Benzinmotor gibt. Laut der Universität in München, fuhren die ersten Elektroautos bereits 1881 in Frankreich und sie waren weit schneller als andere Automobile dieser Zeit. Jedoch geriet das Elektroauto nach der Erfindung des elektrischen Anlassers für Benzinfahrzeuge aufs Abstellgleis und der Verbrennungsmotor wurde bevorzugt. Aus welchem Grund das so war, liegt auf der Hand. Die Möglichkeiten des Verbrennungsmotors waren weit größer, die Kosten niedriger. Vor allem der Kostenfaktor, ist auch heute noch einer der wichtigsten Gründe, warum das Elektroauto auch in der heutigen Zeit noch eher eine Minderheit bildet, obwohl es sicherlich die, für die Umwelt, gesündere Variante der Fortbewegung wäre.


Was die Emissionswerte betrifft, steht das Elektroauto im Gegensatz zum Benziner natürlich weit besser da. Das bedeutet jedoch nicht, dass das Elektroauto, wie oft behauptet wird, gar keine Abgase entwickelt. Die entstehen nicht beim Fahren von einem Elektroauto, sondern beim Starten bzw. Aufladen. Denn die Erzeugung von Strom zum Aufladen der Batterie von einem Elektroauto verursacht natürlich Abgase, die jedoch begrenzt ist auf Ort und Stelle des Aufladens. Die Behauptung es würden, beim Elektroauto gar keine Abgasen entstehen, ist damit definitiv falsch. Richtig ist, dass die Werte beim Elektroauto weit weniger problematisch sind als bei einem Auto mit typischem Verbrennungsmotor.


Elektroauto von damals

Der Energiebedarf vom Elektroauto ist, lt. den einsehbaren Informationen des Aachener Instituts für Kraftfahrwesen, abhängig von der verwendeten Technologie. Demnach von der Batterie und dem Ladeverfahren, sowie natürlich dem Prinzip der Konstruktion. Ein auf Elektrobetrieb umgerüstetes Fahrzeug verbraucht demnach, im Stadtverkehr etwa 15 bis 20 kWh/100 Kilometer und ein Leichtbaufahrzeug ca. 20 und 30 kWh/100 Kilometer. Man kann also nichts sagen, dass es bisher in jedem Fall so ist, dass ein Elektroauto einen niedrigeren Energiebedarf hat. Der Energiebedarf von einem Elektroauto ist anders als beim Benziner und daher lassen sich schlecht kurze und prägnante Vergleiche aufstellen.


Vorerst ist kaum davon auszugehen, dass in näherer Zeit das Elektroauto den Benziner ersetzen wird, da die Kosten für die Anschaffung von einem Elektroauto um sehr vieles höher sind. Es sei denn, man kann zukünftig, beim Kauf von einem Elektroauto auf eine staatliche Förderung hoffen. Etwas längerfristig gesehen, wird es jedoch garantiert im Laufe der nächsten Jahre, auf Grund gesetzlicher Vorschriften und Rohstoffknappheit in Sachen Öl, dazu kommen. Ob es die ultimative Lösung für Umweltprobleme ist, sei mal dahingestellt. Jedoch ist man bestrebt die Weiterentwicklung dieser alternativen Antriebstechnik und vom Elektroauto voran zu treiben und so lange zu verbessern, bis man halbwegs zufriedenstellende Ergebnisse hat.

Elektroautos Heute - Stand der Entwicklung

Nachdem das Elektroauto seit über einem Jahrhundert nahezu vergessen war, steht es in den letzten Jahren wieder ganz oben auf der Liste, der in zu Betracht ziehenden, Fahrzeuge mit alternativer Antriebstechnik. Das Elektroauto gilt als die Zukunft der Automobilindustrie, der Aufgrund von Rohstoffknappheit, was Öl betrifft, und Klimawechsel, einen große Veränderung und Umstellung bevorsteht. Verbrennungsmotoren werden irgendwann nicht mehr der Standard sein und so sind Alternativen, wie das Elektroauto gefragt. Jedoch steht hier der Preis noch vor dem absoluten Durchbruch des Elektroautos und verhindert, dass die meisten Menschen den Kauf von einem Elektroauto auch nur in Betracht ziehen. Das soll sich zukünftig ändern und es wird immer wieder gesagt, dass das Elektroauto in naher Zukunft erschwinglicher sein soll. Doch kann man davon ausgehen, dass das noch einige Jahre dauern wird, auch wenn es sich stetig weiter entwickelt. Vielleicht wird eher soweit kommen, dass die Umweltsituation den Einsatz von alternativen Antriebtechniken fordert. Denn in der Politik fordert man es bereits jetzt schon und möglicherweise sind, in naher Zukunft, annehmbare Förderungen für den Kauf von einem Elektroauto zu erwarten. Das ist bleibt jedenfalls zu hoffen, da das Elektroauto derzeit etwa 50% mehr kostet als ein Benziner.


Modernes Fahrzeug

Derzeit kann man das Elektroauto ein reines Nahverkehrsfahrzeug nennen, da es noch nicht wirklich dafür ausgelegt ist, längere Strecken hinter sich zu bringen. Die Elektroauto Modelle, die es können, sind wiederrum zu teuer, als dass die meisten Menschen sie sich leisten können und auch er Energieverbrauch ist bei einem Elektrofahrzeug, das eine weitere Strecke als vielleicht 100km hinter sich bringen kann, im Wesentlichen zu hoch. Aus diesem Grund findet ein großer Teil der Elektroautos zurzeit nur Anwendung im industriellen Bereich, als Lastentransport und auch im Bereich des Personentransports innerhalb eines großen Grundstücks, sowie vor allem als City-Auto und eben für Kurzstrecken.


Das bestehende Problem am Elektroauto ist die Batterie oder auch der Akku. Die Möglichkeiten einer hohen Kapazität müssen gegeben sein, der Akku vom Elektroauto sollte möglichst schnell aufladbar sein und seine Haltbarkeit müsste sich verbessern. Bisher ließ sich das jedoch nicht wirklich vereinen und so bleibt das Elektroauto mehr Perspektive als Alternative. So entstanden dann auch vorübergehende Lösungen wie Hybridautos. Hybridfahrzeuge werden elektrisch gespeist, jedoch von einem Dieselmotor unterstützt, wenn sozusagen der "Akku leer" ist. Es ist in jedem Fall recht sparsam was den Benzinverbrauch an sich angeht aber generell nicht ganz das, was man sich letztendlich unter einem Elektroauto vorstellt.


Zukunft elektrisch angetriebener Autos

Die meisten bekannten Automobilfirmen sind bereits dabei ein Elektroauto oder zumindest ein Konzept vorzustellen, dass zukünftig die Umweltprobleme lösen soll, dabei geht man jedoch davon aus, dass so ziemlich alle erst in 5 bis 10 Jahren erhältlich sein werden und in weit mehr als 10 Jahren erst in Großproduktion gehen, sofern die bestehenden Probleme dann gelöst sind und man davon ausgehen kann, dass das Elektroauto eine ebenso umweltfreundliche wie wirtschaftliche Alternative darstellt. Soviel zu den momentanen Zukunftsaussichten für das Elektroauto.


Seiten, die Sie interessieren könnten:
Ihr Autoankauf online